Am 28.09.2017 tagte eine 11-köpfige Jury aus Künstlern, Vertretern der beteiligten Kommunen, von LEADER, dem Landkreis Leipzig und dem Referat für die Reformation und die Lutherdekade der Evangelischen Kirche in Sachsen sowie einem künstlerisch interessierten Schüler. Für sie stand die Aufgabe, aus den gültig eingereichten 18 Entwürfen die 8 besten für die zweite Ausschreibungsrunde auszuwählen. Die Jurymitglieder fassten zwei Beschlüsse: Sie wählten Herrn Frank Brinkmann, Künstler, Geschäftsführer des Kulturfördervereins Schaddelmühle e.V., als Vorsitzenden. Weiterhin einigten sie sich darauf, dass die Bewertung anonym erfolgen soll. Die Vorschläge der Künstler widerspiegelten eine große Vielfalt sowohl von Ideen zum Umgang mit dem Lutherthema als auch hinsichtlich der eingesetzten Formen und Materialien. Die Jurymitglieder befassten sich sehr gründlich mit jedem einzelnen Entwurf, bevor sie diese bewerteten. Dafür wurden folgende Kriterien zugrunde gelegt:

1. Bezug zum Lutherthema

2. Originalität

3. Hohe Lebensdauer

Die Bewertungen der einzelnen Jurymitglieder wurden in vorgegebenen Formeln eingesetzt und auf diese Weise die Sieger ermittelt. Diese wurden eingeladen, sich an der zweiten Ausschreibungsrunde zu beteiligen. Bis zum 07.11.2017 können die Künstler maßstabgerechte Modelle ihrer Entwürfe sowie eine qualifizierte Beschreibung der Gestaltung und Umsetzung der Kunstwerke, vor allem auch zur Einbeziehung von Jugendlichen und anderen interessierten Bürgern in den künstlerischen Schaffensprozess, einreichen.

Dieser Artikel als PDF