Quelle: Google

Mit ca. 500 km Wanderweg entsteht z.Z. das touristische Produkt „Lutherweg in Sachsen“.

Der Lutherweg in Sachsen verbindet Wirkungsstätten der Reformation. Mit dem Projekt werden lokale und regionale Aktivitäten zum Zweck gemeinsamer Ausgestaltung des Lutherweges miteinander verknüpft. Eine Vernetzung innerhalb unserer Region (interessierte beteiligte Bürger, vorrangig Jugendliche, Stadtverwaltungen, Künstler, Künstlerhäuser, Kirche …) als auch Kooperationen mit zwei anderen LEADER-Gebieten sind Voraussetzung dafür, einen größeren Streckenabschnitt des Sächsischen Lutherweges künstlerisch zu gestalten.

Der Lutherweg in Sachsen erschließt das Wirken Martin Luthers, anderer Reformatoren sowie der Frauen der Reformation.

Der Lutherweg in Sachsen verbindet touristische Aspekte mit reformatorischen Erkenntnissen, heimatgeschichtlichen, kulturellen, religiösen, gesellschaftlichen Auswirkungen der Reformation in Historie und Gegenwart.

Grundlage der Streckenführung ist ein von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen erstelltes Arbeitsdokument, welches 25 Kommunen des ländlichen Raumes zu einem Rundweg verbindet.
Mit ihrer Initiative „Reformation und Kunst“ wollen sich die Künstlerhäuser Sachsens aktiv in das Geschehen der Lutherdekade einbringen.

 

Mehr Informationen: Lutherweg Sachsen